Spielideen zur Sinnesförderung

Praktische Spielideen zur Sinnesförderung

Unsere Sinne helfen uns, die Umwelt wahrzunehmen und zu verstehen. Kinder nutzen ihre Sinne auch als Kommunikationsmittel. Da sie ihre Sprache in den ersten Jahren noch entwickeln müssen, verlassen sie sich meistens auf ihre Sinne, um mit der Welt zu interagieren.

Sinnesförderung führt zur besseren Konzentration

Je besser Kinder ihre Sinneswahrnehmung entwickeln, desto schneller sind sie für bevorstehende Lernschritte bereit, wie etwa soziales und schulisches Lernen. Stelle dir vor, dein Kind befindet sich in einer unbekannten Umgebung, wie etwa eine neue Einrichtung oder ihr unternehmt einen Wochenendausflug. Das Kind ist von Reizen und Eindrücken regelrecht bombardiert. Doch mit gut entwickelten Sinnen kann es die neue Situation leichter meistern. Zudem fühlt sich das Kind nicht überwältig, kommt schneller an und genießt die neue Erfahrung.

Sprache und Bewegung sind ein untrennbares Paar

Viele Studien belegen ein wichtiges Verhältnis zwischen Bewegung und Sprache. Wenn ein Kind zu sprechen beginnt, fängt es meistens auch zu laufen an. Aber besonders interessant ist es, dass Motorik, also alle Fertigkeiten rundum Bewegung, die Sprachentwicklung beschleunigen kann. Wer hätte gedacht, dass Spiele zur Sinnesförderung wie Lieder, Tanzen oder sogar malen und basteln zur Sprachentwicklung beitragen können.

Lernmöglichkeiten leicht gemacht – keine teuren Spielsachen nötig.

Bunte, vielfältige Spiele machen Kindern Riesen Spaß und viele davon befinden sich bestimmt in alle Haushalte. Warum schmieren sie den Brei aufs Gesicht? Oder warum hämmern sie mit der Rassel auf den Boden so laut es geht? Obwohl dieses Verhalten aus der Sicht der Eltern und Erzieher irritierend scheint, ist es ein wertvolles Lernmoment für die Kleinen. Trotzdem können wir ihnen kreative Lernsituationen schaffen, ohne die ganze Küche zu bekleckern oder die Wände zu bekritzeln und auch ohne das Bankkonto zu leeren. Mit diesen Spielideen sind sowohl Eltern als auch Kinder zufrieden!

Bevor du weiterliest

Abonniere meinen Newsletter für diese wunderschönen Motivationsposter und Mindset stärkende Impulse und Materialien für Kinder: Hier kannst du den Newsletter abonnieren.

8 Spielideen für die Sinnesförderung:

1. Farbenwunder im Gefrierbeutel

Was man braucht:

  • Ein verschließbarer Gefrierbeutel
  • Zwei Malfarben

Eine Malfarbe nehmen und in eine Ecke des Gefrierbeutels geben. Die Menge an Farbe hängt von der Größe des Beutels ab. Die zweite Farbe in die entgegengesetzte Seite von der ersten Farbe platzieren. Tüte gut verschießen, sodass möglichst wenig Luft in der Tüte bleibt. Mit dem Finger oder einem Wattestäbchen kann das Kind auf die Tüte zeichnen und dabei beobachten, wie sich die Farben ausbreiten und vermischen. Dies ist eine gute Gelegenheit, einfache Formen wie Kreise und Dreiecke zu üben, oder sogar Zahlen und Buchstaben.

Alternative mit Mehl: Keine Malfarbe vorhanden? Einfach etwas Mehl mit Wasser zu einer flüssigen Crêpe-Masse vermischen. Etwas Speisefarbe dazugeben, in eine Gefriertüte gießen und verschließen.

2. Eincremen

Was man braucht:

  • Kinder-Creme
  • Papierbecher oder Plastikschale
  • Handtuch

Dies ist eine entspannende Aktivität zum Fördern des Tastsinns sowie des Muskelsinns. Hier darf das Kind sich bis auf die Windel oder Unterhose ausziehen. Diese Aktivität eignet sich gut für den Sommer. Ansonsten ist es wichtig, das Zimmer im Voraus zu heizen. In einem Becher etwas Babylotion oder Kinder-Creme eingeben. Zunächst dem Kind helfen zu verstehen, dass die Creme auf die Haut darf. Die Hand in die Creme eintunken und Beine, Bauch und Arme eincremen. Viel Zeit kann vergehen, bis das Eincremen einem langweilig wird. Dick auftragen ist kein Problem, solange die überflüssige Creme am Ende mit einem Handtuch abgewischt wird. Für Betreuer: Vorsicht, dass die Creme nicht in den Mund oder in den Augen kommt.

3. Nudeln-Hülsenfrüchte-Marathon

Was man braucht:

  • Großer Lebensmittelbehälter
  • Sortiment an trockenen Lebensmitteln
  • Einige Becher
  • Vorratsglas (optional)

Dieses Spiel ist spannend dank den verschiedenen Formen und Farben der Materialien. Außerdem übt das Kind seine Geduld und seine Fähigkeit für Kategorisierung. In einem Lebensmittelbehälter verschiedene trockene Zutaten vermischen, wie etwa jeweils eine halbe Tasse weiße Bohnen, rote Bohnen, Linsen, Nudeln, Maiskörner und Kichererbsen. Ziel ist es, alle Zutaten nach ihrer Art wieder in die Becher einzusortieren. Für einen künstlerischen Effekt kann man ein Vorratsglas oder Einmachglas nehmen und die Zutaten schichtweise eingeben.

4. Nicht-Newtonsche Flüssigkeit

Was man braucht:

  • Ein Behälter
  • Speisestärke
  • Wasser

Dieses faszinierendes Spielmaterial bricht alle physischen Regeln. In einem Behälter 1-2 Tassen Speisestärke eingeben, dann schrittweise Wasser dazugeben und zu einer flüssigen Masse verrühren. Wenn man die Finger rasch über die Masse schweift, sollten Risse entstehen. Nicht-Newtonsche Flüssigkeit wirkt flüssig bei einer langsamen Handhabung, verhält sich jedoch wie ein festes Material, wenn man mit Kraft darauf einwirkt. Versucht die Finger langsam in die Flüssigkeit einzutunken und wieder zu heben, dann die Finger in die Masse rasch zu stochern. Quetscht etwas Flüssigkeit in die Faust und beobachtet, wie sie beim Loslassen aus festem Zustand wieder flüssig wird.

5. Geruchsdosen

Was man braucht:

  • Stark duftende Gegenstände wie Kaffee oder Gewürze
  • kleine Dosen oder Behälter, am besten undurchsichtig
  • Watte

Die Geruchsdosen, wie der Name schon andeutet, sind für den Geruchssinn gedacht. Dazu trainiert folgende Spielvariante auch das Kurzzeitgedächtnis und die Kognition. So funktioniert’s: Kleine Mengen an stark duftenden Gegenständen vorbereiten, wie etwa Kaffeebohnen, Vanilleschote, Knoblauch, Beutel Pfefferminztee, Orange oder Mandarine, Rosmarin, Käse, Zimt. Eine Dose nehmen, mit eine der ausgewählten Zutaten befüllen und mit Watte bedecken. Wenn der Behälter durchsichtig ist, einfach einen Papierstreifen ausschneiden und die inneren Wände des Behälters damit verdecken. Dann eine kleine Stichprobe von jedem Artikel auf dem Tisch lassen. Nun soll das Kind allein vom Geruch her die Behälter riechen und die Stichproben mit den Dosen übereinstimmen.

6. Rassel Spaß

Was man braucht:

  • Verschließbare Dosen
  • Verschiedene Objekte und Artikel wie Linsen, Reis, Münzen, Maiskörner, Legoteile, Radiergummis

Dieses Spiel ist grundsätzlich die Gehörssinn-Variante der Geruchsdosen. Diesmal aber bereiten wir jeweils zwei Dosen für jedes Objekt vor. Ziel ist es, die Dosenpaaren zu identifizieren, indem das Kind die Schachteln schüttelt und entscheiden muss, welche der Dosen gleich klingen. Dabei ist es wichtig, die Dosen gut zu verschließen oder sogar mit Heißkleber oder Klebeband zu versiegeln. So können sich die Dosen beim energischen Schütteln nicht öffnen.

7. Tanzen

Ein häufig überblicktes Lernspiel für Kinder ist Tanzen. Damit ist nicht Ballett gemeint, sondern einfache Schritte nach links und rechts, nach vorne und nach hinten, sowie Handbewegungen und Klatschen. Versucht die Bewegungen mit der Musik zu koordinieren und idealerweise eine einfache Choreografie zu improvisieren. Diese wichtige Aktivität fördert den Gleichgewichtssinn, die Raumwahrnehmung und – wie schon angedeutet – die Sprachentwicklung. Alles was man braucht ist ein Gerät zum Spielen der Musik und etwas Energie.

8. Der mysteriöse Karton

Was man braucht:

  • Eine Kartonkiste
  • Cutter oder Schere (für Erwachsene!)
  • Verschiedene Objekte mit interessanten Texturen

Bei diesem Spiel geht es um den Tastsinn und Kurzzeitgedächtnis, sowie die Aneignung neuer Wörter. Wählt gemeinsam Gegenstände mit unterschiedlichen Texturen aus. Beispiele: ein Ast, Blätter, Steinchen, Watte, Klett-Verschluss, Schnürsenkel, Moos. Geht gemeinsam die Gegenstände durch. In die Kartonkiste ein Loch einschneiden, wodurch das Kind die Hand stecken kann. Eines der Gegenstände in die Kiste hineintun, ohne dass das Kind sieht, welcher Gegenstand es ist. Dann darf es durch das Loch mit der Hand das Objekt tasten und raten, was in der Kiste ist.

 

Newsletter Motivationsposter

Reflexion für Kinder

Abonniere meinen Newsletter und du erhältst umgehend den Gratiszugang zu allen kostenlosen Downloads, die ich zur Stärkung deines Kindes erstellt habe und erstellen werde. Wenn du alle Downloads sammelst und einordnest, entsteht ein wunderbar stärkendes Journal für dein Kind.

Hier kannst du meinen Newsletter abonnieren. 

Kennst du meine Journals, Posters und Downloads? Es sind wunderbare Inhalte, die Kinder fürs Leben stärken. Mehr dazu hier.

Liebe Grüsse, Branka

 

Related Articles

Responses