Langeweile zulassen

Lernen, Langeweile auszuhalten

Lernen, Langeweile auszuhaltenLernen, Langeweile auszuhalten

Wir kennen es alle. Die Ideenbank ist erschöpft, die Legos uninteressant und die Spielkiste vollkommen uninspirierend.
Es ist nicht einfach, Kinder zu unterhalten und interessiert zu halten.

Jedes Kind hat eine unendliche Vorstellungskraft

Wir Eltern vergessen oft, wie einfallsreich Kinder sein können, wenn sie mit keinen Impulsen zugeschüttet werden. Sie besitzen eine unglaubliche Vorstellungskraft aus jeder Situation ein Fantasiewerk zu schaffen. Sie haben die macht, jeden Moment in eine Lernerfahrung zu verwandeln. Alles, was wir tun müssen, ist Freiraum für diese Fähigkeiten zu schaffen, damit sie wieder zugreifen können.

Inspirierende alte Zeiten

Die meisten von uns Eltern hatten weniger Spielzeug, als unsere Kinder heutzutage. Meine Kinder hören oft ihren Grosseltern zu, wenn sie über ihre Kindheit sprechen und die Spiele, mit denen sie damals ihre Freizeit gestalteten. Spielzeug aus Holz, Zeitungen, Stoffen und allem anderen, was sie zufällig in die Hände bekommen haben. Damals hatten die Menschen kein Geld für Luxus. Also benutzten sie ihre Fantasie, um die Spielzeuge herzustellen, mit denen sie spielten konnten.
Diese Tatsache kann helfen, die Fantasie unserer Kinder wieder zu aktivieren.

Impulse, den Einfallsreichtum von Kindern anzukurbeln:

Langeweile willkommen heissen

Solange sich ein Kind nicht langweilt, wird es nie wissen, was Fantasie ist. Wenn Langeweile aufkommt, bietet sich auch die Gelegenheit, ihnen beizubringen, wie man einfallsreich wird.

Fragen stellen

Sobald sie sich langweilen, ist es Zeit, ihre Energie in die richtige Richtung zu lenken. Stellt ihnen Fragen, die ihre Fantasie anregen und es ihnen ermöglichen, sich Spiele auszudenken. Hier sind einige Beispiele für Fragen, die ihr ihnen stellen könnt:
“Was hast du um dich herum, was du in ein Spiel verwandeln könntest?”
“Wie kannst du ein Spiel erfinden?”
“Was hast du letztes Mal getan, als dir langweilig wurde? “

Gib nicht auf!

Dies ist ein kritischer Punkt im Prozess. Gib nicht nach und denke das Spiel nicht für dein Kind aus. Gib nur Impulse, um die Fantasie anzukurbeln. Auch wenn das Kind weint oder einen Wutanfall hat, versuche es auszuhalten. Erinnere dich an die innere kreative Kraft deines Kindes und daran, dass es jedesmal einfacher sein wird.

Die Vorstellungskraft lebt in jedem von uns. Alles was wir brauchen ist die Gelegenheit, es zu entfesseln.

Zweisamkeit

Kinder können mit Langeweile besser umgehen und auch alleine die Zeit besser gestalten, wenn sie immer wieder Zeit mit Eltern verbringen können und die Zweisamkeit im Alltag nicht zu kurz kommt.

Ich wünsche euch und euren Kindern viel Erfolg beim kreativen Spiel, das durch die ausgehaltene Langeweile entstehen wird. 💕

Liebe Grüsse, Branka

Branka Rezan

 

 

 

Related Articles

Responses